Termine
Aktuell
alle aktuellen Nachrichten >>>

Neues Musikkonzept Stufen 5/6

zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Seit dem Schuljahr 2016/2017 gehen wir am Kant-Gymnasium im Musikunterricht der Orientierungsstufe neue Wege.

Der Musikunterricht in der Orientierungsstufe wird klassenübergreifend und neigungsorientiert gestaltet, d. h. die Schülerinnen und Schüler können zwischen verschiedenen Angeboten wählen. Es stehen zur Auswahl:

Das Vokalensemble für Kinder, die gerne singen; das Instrumentalensemble für Kinder mit Vorkenntnissen auf einem Instrument; die Percussion für Kinder mit besonderem Interesse im Bereich der Rhythmik; sowie der Streicherunterricht für Kinder, die ein Streichinstrument neu erlernen möchten. Somit kommt der Musikunterricht ihren persönlichen Interessen und Vorlieben entgegen, gleichwohl wird aber innerhalb dieser Neigungsgruppen in einer Doppelstunde sowohl Musiktheorie als Musikpraxis unterrichtet. Die Streicher, die ja ihr Instrument neu erlernen, erhalten zusätzlich nach Absprache eine Stunde individuellen Instrumentalunterricht in einer Mittagspause.

Die Größe und das Wahlverhalten einer Jahrgangsstufe werden das jeweils konkrete Angebot beeinflussen.

Über den beschriebenen Musikunterricht hinaus können natürlich alle Schülerinnen und Schüler an den Musik-Arbeitsgemeinschaften des Kant-Gymnasiums Boppard teilnehmen.

Die folgende graphische Darstellung verdeutlicht die Unterrichtsorganisation des Musik-Konzeptes:

 

In das neue Konzept als „Streichunterricht“ integriert wird auch die bisherige „Streicherklasse“, in der über 350 Schülerinnen und Schüler seit 2001 erfolgreich an ein Streichinstrument herangeführt wurden.

Der „Streichunterricht“ ist weiterhin unverzichtbarer Baustein des neuen Modells für das praktische Musizieren in den neuen Klassen 5:

Im Streichunterricht wählt jeder Schüler ein Instrument aus der Streicherfamilie aus (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass) und erlernt es anschließend in der Großgruppe. Diese wird von mindestens zwei Musikpädagogen unterrichtet und bewertet.

Der Verleih der Instrumente wird von Seiten der Schule angeboten. Es ist ein monatlicher Beitrag von 13 Euro pro Schüler zu leisten, der den Versicherungsschutz der Instrumente beinhaltet und zur Wartung der Instrumente sowie zum Neukauf dient.

Anschließend werden die Schülerinnen und Schüler, soweit möglich und interessiert, auch in Kooperation mit der Kreismusikschule in Einzel- und Gruppenunterricht betreut.

Über den beschriebenen Musikunterricht hinaus können weiterhin alle Schülerinnen und Schüler an den Musik-Arbeitsgemeinschaften des Kant-Gymnasiums teilnehmen.

Impressionen aus der Musik

Streichunterricht hat Tradition am Kant

Fotos: Herbert Piel, P!elmedia

Über 300 Schülerinnen und Schüler wurden seit dem Start des Streichunterrichts im Jahr 2001 an ein Streichinstrument herangeführt. Dabei geht es nicht allein um das Erlernen des Instruments, sondern vor allem darum, junge Menschen an die Musik heranzuführen. Das Musizieren soll Spaß machen, eigene Stärken und auch Grenzen sollen entdeckt werden, letztendlich geht es auch darum, das Lernen als solches durch das Instrument zu erlernen.
Natürlich wird nicht jedes Kind nach den zwei Unterrichtsjahren ein kleiner Paganini, doch viele Kinder wollen das Instrument nicht aufgeben und nehmen weiter Unterricht bei privaten Instrumentallehrern oder in der Musikschule.

Informationen und Formulare