Webcam
Termine
Aktuell
alle aktuellen Nachrichten >>>

Dankeschön-Tag für unsere Tutorinnen und Tutoren

Seit über 15 Jahren ist die Initiative "Schüler helfen Schülern" (Tutorium) ein fester Bestandteil unserer Schulkultur und ein prägendes Element unserer Schulgemeinschaft. Dazu gehört auch der jährliche Dankeschön-Tag als Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement der Tutorinnen und Tutoren bei der Unterstützung jüngerer Schülerinnen und Schüler in den Fächern Englisch, Latein und Mathematik. In diesem Jahr führte uns der Ausflug nach Koblenz zum Bowling. Allen Tutorinnen und Tutoren danken wir auf diesem Wege noch einmal herzlich für ihren Einsatz und wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien.

Verabschiedung unseres Schulleiters Burkhard Karrenbrock

Fotos: Sybille Herrmann

Impressionen der Projektwoche 2.-5. Juli 2024

Kant-Schüler sehr erfolgreich bei der bundesweiten Informatik-Challenge 2024

Über 61.700 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr bundesweit an der 1. Runde des Jugendwettbewerbs Informatik teilgenommen, nur 26.000 an der 2. Runde. Am Kant-Gymnasium haben 95 Teilnehmer aus den Stufen 6 bis 12 an beiden Runden teilgenommen. Schulleiter Burkhard Karrenbrock konnte nun 38 Preisträgern die Urkunden und Preise verleihen.
Alle Preisträger der ersten und zweiten Runde: Fiona Bergfeld, Kristina Brauer, Lillian Conrad, Lina Egger, Lionel Frank, Adam Kassem, Felix Kaub, John Kiwarkis, Andrej Klaus, Leona Knoll, Leo Köllen, Emma Kühr, Bruno Melzer, Emma Peters, Philipp Platten, Neele Poersch, Justus Scheer, Johanna Schink, Adrian Schmidt, Leonie Schuth, Oskar Tilemann, Phil Weisbrod, Paulina Wölwer (alle Stufe 6), Lucas Behr, Vinzent Christ, Kevin Eral, Niklas Gewehr, Perla Kaiser, David Klein, Mara Ohnesorge, Louis Pottinger, Raul Sheikh, Romeo Sheikh, Damian Stegbauer, Said Tbaileh, Moritz Zimmer (alle Stufe 9), Tom Perll und Emile Vogt (beide Stufe 11)
Wettbewerbsleiter Wolfgang Friedsam: „Alle Preisträger stellten sehr gute Programmierkenntnisse unter Zeitdruck unter Beweis und haben sich für die 3.Runde des Jugendwettbewerbs ab 01. September 2024 qualifiziert. Dort können sie Teams bilden und gleichzeitig in den Bundeswettbewerb Informatik schnuppern.“

Drei Schüler des Kant Gymnasiums Boppard wurden in Koblenz für ihre Leistungen beim Landeswettbewerb Mathematik ausgezeichnet.

Am 21. Juni 2024 wurden gleich drei Schüler des Kant Gymnasiums Boppard in Koblenz für ihre Leistungen in der 2.Runde des Landeswettbewerbs Mathematik ausgezeichnet. Wir gratulieren Romeo Sheikh, Said Tbaileh und Justus Schick (alle aus der Stufe 9), die im letzten Jahr mit 4500 Schülern aus Rheinland-Pfalz in die erste Runde starteten. 400 erfolgreiche Schülerinnen und Schüler kamen dann Anfang dieses Jahres in die umfangreichere zweite Runde, die nun mit 101 Teilnehmern mit einem Kolloquium endete. Romeo, Said und Justus erreichten nach ihrem Kolloquium in Koblenz alle einen zweiten Preis, der mit einem 40€-Saturn-Gutschein honoriert wurde. Die Schulgemeinschaft des Kant-Gymnasiums gratuliert sehr herzlich.

Kooperationspartner EPG besucht das Kant-Gymnasium

Große Freude gab es am Kant als Lisa Federhenn-Fett, Human Resources Manager der Ehrhardt Partner Group (EPG), eine 6. Klasse besuchte und sich den Fragen der Schüler zu Robotik und Automation stellte. Viele der Schülerinnen und Schüler sind in der Robotik-AG und so ist es schön, dass die EPG die Arbeit der AG mit zwei neuen Lego-Spike-Prime-Robotersystemen unterstützt.Die Kooperation Kant-EPG ist nun schon im 11. Jahr und die Anmeldung von nun mehr zwei RoboKANTen-Teams beim bundesweiten First-Lege-League-Wettbewerb in Rockenhausen Anfang 2025 spricht für eine sehr gute Ausdauer und Motivation in Sachen Robotik am Kant.

Die Schulbuchlisten Stufe 5-13 für das Schuljahr 2024/2025

Wir gratulieren unserer Stufe W sehr herzlich zum Abitur 2024

Die Preisverleihung des "Informatik-Biber-Wettbewerbs" fand am Dienstag, 30. Januar 2024 am Kant-Gymnasium statt! Es gab 21x den 1.Preis und 7x einen 2. Preis für unsere Schülerinnen und Schüler! Herzlichen Glückwunsch!!

Der „Biber-Wettbewerb“ lief vom 06. November bis zum 17 .November 2023. Im Review-Modus lassen sich alle Punkte, Preise und Lösungen ansehen. 

Insgesamt nahmen 510.000 Kinder und Jugendliche beim "Informatik-Biber 2023" in Deutschland teil.

Die Preisträger des 1. Preises (gehören zu den besten 2% aller Teilnehmenden) sind Marah Halfmann, Ricarda Zewen, Megan Scherer, Fiona Scherer, Johannes Wickert, Anna Morschhäuser, Dai Jiang, Lina Puderbach, Julian Icks, Nico Tomme, Alex Korotkov, Felix Schink, Noel Löw, Roman Bauer, Antonio Russo Alesi, Jan Salden, Vivian Schatner, Julian Zorbach, Kiera Scherer, Silja Lewentz und Paula Nick.

Die Preisträger des 2. Preises (gehören zu den besten 4% aller Teilnehmenden) sind Tom Perll, Leo Chen, Maximilian Muders, Ella Neier, Johnny Tran, Emma Adenau und Simon Tran.

Volles Haus beim Tag der offenen Tür 2024 am Kant-Gymnasium

Schulleiter Burkhard Karrenbrock und Orientierungsstufenleiterin Sybille Herrmann begrüßen Eltern und Kinder in der Aula des Kant-Gymnasiums.

Impressionen vom Tag der offenen Tür 2024 am Kant

Kennenlerntag der neuen 5. Klassen am 18. Juli 2023

Am 18.7.2023 kamen die 57 Kinder, die nach den Sommerferien in die drei neuen 5.Klassen aufgenommen werden, zum "Kennenlerntag" an unsere Schule, um ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sowie ihre Klassenleiterinnen und Klassenleiter und Paten erstmals zu treffen. Die Percussiongruppe der Stufe 5 unter Leitung von Frau Spanuth begrüsste Eltern und Kinder mit heißen Rhythmen und viel Humor. Das weckte Vorfreude auf die neue Schule!

Preisverleihung des Känguru-Wettbewerbs Mathematik 2023

Über 180 Schülerinnen und Schüler des Kant-Gymnasiums Boppard haben in diesem Jahr am Känguruwettbewerb – einem Test vor allem mit Knobel-, Logikaufgaben aus dem Bereich der Mathematik – teilgenommen. 16 Schülerinnen und Schüler durften sich neben dem Puzzlespiel Palavini, das es für jeden Teilnehmer gab, auch über Preise wie Bücher, Spiele oder T-Shirts freuen, die sie vom Schulleiter Burkhard Karrenbrock überreicht bekamen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Yulia Tolkacheva, die mit 127,5 Punkten den ersten Preis erhielt. Außerdem durften sich über einen Preis freuen: Luca von Bredow, Jakob Göhlman, Jonas Vogt (alle 5a), Maximilian Roos, Ida Vogt (beide 5b), Fiona Bergfeld, Kristina Brauer, Lillian Conrad, Lina Egger, Andrej Klaus, Bruno Melzer, Neele Pörsch (alle 5c), Moritz Hollaus (8a), Johannes Rahn (11) und Lina Puderbach (12).

Impressionen - Bundesjugendspiele 2023

51 Abiturienten des Kant-Gymnasiums konnten ihr Abiturzeugnis in der Stadthalle Boppard entgegennehmen

Am 24. März 2023 konnten nach einem Gottesdienst in der Christuskirche 51 Abiturienten ihre Abiturzeugnisse in der Stadthalle Boppard entgegennehmen.

„Abi Vegas 2023 - 13 Jahre Glücksspiel“ war das Motto der Abiturientia und ebenso der Abiturfeier, die entsprechend viele glückliche Gesichter hervorbrachte.
In seiner Rede verglich Schulleiter Burkhard Karrenbrock gemäß dem Abiturmotto die Schule mit einer Pokerrunde und verwies, wie es sich bei dem Kant-Gymnasium gehört, auf Immanuel Kant und seine Auslassungen zum Thema „Selber denken“.  Frau Charlotte Herz und Herr Gernot Herz verglichen in ihrer gemeinsamen, sehr humorvollen Lehrerrede die Schulzeit mit einem Zug, in dem sie die Schüler 9 Jahre lang begleitet haben.
Auch konnte sich die „Stufe V“ über ein sehr gutes Ergebnis freuen: Bei einem Jahrgangsdurchschnitt von 2,29 erreichten insgesamt 15 Abiturienten einen Durchschnitt mit einer 1 vor dem Komma.
Nach der feierlichen Zeugnis- und Urkundenübergabe führten Eva Retzmann, Domenik Kowatsch und Moritz Mayeh durch das unterhaltsame Programm des Abends, das von den Abiturienten gestaltet wurde und sich natürlich an dem Abi-Motto orientierte. Insgesamt war es ein schöner und gelungener Abend.

Im Anschluss an die Abiturzeugnisse wurden folgende Preise und Auszeichnungen vergeben:
-          Preis der Ministerin für besonderes Engagement: Julia Bersch
-          Preis für den Jahrgangsbesten: Jonas Schmallenbach (1,1)
-          Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft: Till von der Bey und Jonas Schmallenbach
-          Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker: Maya Knichel, Tristan Wölbert und Till von der Bey
-          Preis des Deutschen Sportbundes, die „Pierre de Coubertin-Medallie“: Franziska Rieger
-          Auszeichnungen der Fachschaft Musik: Annika Jurgasz, Jasmin Marynowski-Nickenig und Linus Darscheid
-          Auszeichnung des Bopparder Geschichtsvereins und der Fachschaft Geschichte: Domenik Kowatsch
-          Auszeichnung des Philologenverbandes und der Fachschaft Geschichte: Linus Darscheid
-          Auszeichnung der Fachschaft Informatik: Till von der Bey

Klassenfahrt der 8.Klassen ins Alpbachtal/Tirol 2023

Jan Salden, Nico Tomme, Jonas Alt, Maximilian Muders und Paula Nick qualifizierten sich unter 8500 Teilnehmern für das Landesfinale 2023

Jan Salden, Nico Tomme, Jonas Alt, Maximilian Muders und Paula Nick qualifizierten sich unter 8500 Teilnehmern für das Landesfinale 2023 von "Jugend präsentiert"
Blick vom Kant-Gymnasium Boppard im Welterbe "Oberes Mittelrheintal"

„Tag der offenen Tür“ am Kant-Gymnasium am 14. Januar 2023

Nach langer Zwangspause fand am 14.01.2023 endlich wieder der „Tag der offenen Tür“ am Kant-Gymnasium statt. Viele Kinder der 4. Grundschulklassen unseres Einzugsbereiches waren gespannt darauf, das Kant einmal von innen kennenzulernen. Bei einer Vorführung der vier Musikneigungsgruppen in der Aula konnten sie sich von den Wahlmöglichkeiten in der Musikpraxis der Orientierungsstufe einen Eindruck verschaffen und lautstarker Applaus belohnte die MusiKANTInnen der 6. Klassen. Für die Kinder folgte ein wahrlich vielfältiges Besuchsprogramm, bei dem sich die einzelnen Fächer präsentierten. PatenschülerInnen leiteten sie durch das Haus und beantworteten alle ihre Fragen. Die Eltern wurden in einem Vortrag detailliert über alle Angebote und Besonderheiten der Schule informiert und konnten auf Schulführungen einen realistischen Eindruck von der Schule gewinnen. Sehr zufrieden verabschiedeten sich die Gäste und die Schulgemeinschaft hofft, viele von ihnen im nächsten Schuljahr am Kant begrüßen zu können.

Anstelle der Grundschulelternabende zum Thema „Übergang zu den weiterführenden Schulen“ finden Sie hier eine umfassende Informationsdokumentation zum Schultyp „Gymnasium“ als Entscheidungshilfe. Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an mich!
Sybille Herrmann, Orientierungsstufenleiterin (Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailherrmann@kant-gymnasium-boppard.de)

Vorhang auf fürs Kant - Aufführung einer Kinderoper unter Mitwirkung des Gymnasiums

Von Julia Friedsam und Eva Loosen

Boppard. - Am Freitag den 16.09.2022 wurde in der Aula des Kant-Gymnasiums die von Nicoletta Giampietro (Libretto) humorvoll erzählte und von Julian Mörth eindrucksvoll komponierte Kinderoper „Peter Pan“ unter der Regie von Manuela Strack erstmals, zunächst nur schulintern, auf die Bühne gebracht, wodurch sich das Kant sehr geehrt fühlte.

Gefördert wird das Projekt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, durch die Förderinitiative Landmusik (Deutscher Musikrat).

Die klaren und imposanten Stimmen der Hauptdarsteller, im Einklang mit den sanften Tönen der voKANTinos, zogen das Publikum in ihren Bann und nahmen sie mit nach Nimmerland. Nicht nur der Schulleiter Burkhard Karrenbrock war gen Ende des magischen Stückes zu Tränen gerührt.

Die Hauptrollen wurden beeindruckend gespielt und gesungen von Anna Reitnauer als Peter Pan, Guenaelle Mörth als Wendy, Lea Kohnen, welche Michael verkörperte, DaKai Wei als Smee und Vater und Felix Boege verkörperte Hook. Sie alle sind Opernsänger/innen der Jungen Oper Rhein Main.

Die weiteren Hauptrollen waren Tinkerbell, die mit Cleo Firnkes, Schülerin der Gesangsklasse 6 des Kants, perfekt besetzt war und die Mutter, verkörpert von Carina Kahlen, welche Musiklehrerin und Leiterin der Gesangsklassen ist.

Am Klavier saß der Komponist Julian Mörth selbst, der auch die Gesamtleitung der Oper hatte. Die Violine wurde von Emma Mühlnickel gespielt. Die Töne des Fagotts erklangen dank Ya-Lun Cheng und Annaliesa Nitt besetzte die Flöte. Das Quartett bot eine klangreiche Begleitung, die sich über die gesamte, musikalische Meisterleistung erstreckte.

Das liebevoll gearbeitete Bühnenbild stammte von Gerhard Strack und ließ die Geschichte Peter Pans, durch das Technikteam in bezauberndes Licht getaucht, aufleben. Durch das kunstvolle Maskenbild von Jana Schneemann, das fantasievolle Kostümbild von Manuela Strack und das schauspielerische Talent der Darsteller verwandelten diese sich zu den Figuren der Geschichte.

Die szenischen Proben am Kant-Gymnasium standen unter der Leitung von Manuela Strack, ehemalige Schülerin des Kants, unterstützt von Carina Kahlen. Die Regisseurin sagte, sie sei sehr froh, dass ihnen vonseiten der Schulleitung von Anfang an so viel Vertrauen und Unterstützung entgegengebracht wurde.

Obwohl die Schüler/innen wenig Zeit hatten sich in die Oper einzuarbeiten, gelang ihnen dies mit hervorragender Disziplin und Aufmerksamkeit während der Proben, was von ihrer Lehrerin Carina Kahlen und der Regisseurin Manuela Strack sehr gelobt wurde.

Die offizielle Premiere und Uraufführung steht nun auch kurz bevor: Lassen Sie sich von Peter Pan und seinen Gefährten entführen und erleben sie ein Stück Ihrer Kindheit am 30. Oktober 2022 um 15 Uhr in Boppard in der Stadthalle, wenn die Oper zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Fotos: Cristina Caballero 

Opernprojekt "Peter Pan" am Kant-Gymnasium

Impressionen der Projektwoche 12.-15. Juli 2022

Die Schulbuchlisten Stufe 5-13 für das Schuljahr 2024/2025

Das Kant-Gymnasium - seit 2016 "Jugend präsentiert"-Schule - gratuliert Lea Kemp und Lars Steffens sehr herzlich!

RHZ vom 21-09-2021

Wir bitten sehr herzlich, Beschwerden/Hinweise zur Schülerbeförderung hier zeitnah dem Kreis zu melden, damit von offizieller Seite unmittelbar agiert werden kann. Herzlichen Dank!

RHZ vom 01.04.2020 : Bitte auf das Bild klicken!

Großer Andrang bei der Eröffnungsveranstaltung am "Tag der offen Tür 2020"

Großer Andrang bei der Eröffnungsveranstaltung am "Tag der offen Tür 2020" am Kant. In der prall gefüllten Aula begrüßte der Schulleiter Wolfgang Spriewald die Gäste und stellte die vier Neigungsgruppen der Musik in der Orientierungsstufe vor.

Diese präsentierten dann eindrucksvoll ihr im Unterricht erarbeitetes Können. Dabei bekamen die Grundschulkinder und ihre Eltern einen ersten Eindruck, wie Musikunterricht am Kant abläuft - mit viel Spaß, Kreativität und Engagement. Die Kinder wurde danach von Patenschülern der Stufe 9 durch das Haus geführt und erlebten ein vielfältiges Besuchsprogramm, bei dem Lehrkräfte zusammen mit Schülern die einzelnen Fächer vorstellten.

Die Eltern wurde in einem Vortrag der Orientierungsstufenleiterin Sybille Herrmann umfassend über die Schule informiert und konnten sich dann auf Führungen durch das Schulhaus unter der Leitung von mehreren Schulleitungsmitgliedern selbst ein Bild machen. Auch die Medienkonzeption der Schule wurde von Wolfgang Friedsam erläutert und vorgeführt. Beim Buffet in der Pausenhalle ergaben sich viele, informative Gespräche mit Elternvertreterinnen und Lehrkräften.

Robotik-AG erreicht das Halbfinale im Robot-Game bei der FLL-Regio-Championship 2019

Der traditionelle Musikabend der Stufe 13 (Stufe S) am 29.10.2019 präsentierte wieder eine höchst unterhaltsame Vielfalt des musikalischen Könnens …

Thank you for the music!

Impressionen Make Your School - Eure Ideenwerkstatt 2019

Ministerin Dr. Stefanie Hubig zeichnet das Kant als "Digitale Schule" aus

Die Kant-Gymnasiasten Simon Wagner und Theresa Haucke sowie die Lehrer Markus Jarosch und Wolfgang Friedsam nahmen die "MINT-Digitale Schule"-Auszeichnung von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig entgegen.

Erstmals wurden 100 Schulen in Deutschland mit dem MINT-Zusatz "Digitale Schule" ausgezeichnet, neun davon in Rheinland-Pfalz. Damit wurde das bisherige Engagement unseres Gymnasium in den Bereichen MINT - Digitalisierung - Schulentwicklung von Experten aus Wirtschaft und Bildung besonders gewürdigt.

Die Ehrung der Schulen in Rheinland-Pfalz steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und der Kultusministerkonferenz (KMK).
“Ich freue mich sehr für alle Schulen, die heute ausgezeichnet wurden und danke allen beteiligten Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern für ihr vorbildliches Engagement“, sagte Stefanie Hubig und ergänzte: „Wir wollen Rheinland-Pfalz zu einem starken MINT-Land machen. Von der Kita bis zur Hochschule wollen wir Kinder und Jugendliche für die MINT-Fächer begeistern. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind Bereiche, in denen Fachkräfte gesucht werden und Frauen noch immer unterrepräsentiert sind -. das wollen wir mit der MINT-Initiative des Bildungsministeriums ändern.“, sagt Dr. Stefanie Hubig, Bildungsministerin Rheinland-Pfalz.

Jugend präsentiert, ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung, fördert die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu wurden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien und Lehrertrainings entwickelt. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin. Weitere Informationen: www.jugend-praesentiert.info

„MAKE YOUR SCHOOL“ - Modellierung des 'Kant' mit MINECRAFT

„MAKE YOUR SCHOOL“ – Für die Schülerinnen und Schüler des Projekts 19 waren die Projekttage 2016 eine echte Maker-Woche: »selbst Forschen«, »Handwerken«, »Experimentieren aus Freude«, »Neugierigsein«, »Anpacken und Machen« in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Für Nikolas Bittner, Sven Fraaß, Alexander Krohn, Felix Liesenfeld, Niklas Müller, Victoria Rehla, Julien Simon Schwarz, Henning Christian Stein, Lorenz Wagner und Josefine Weingart war es eine kreative Woche – für die Schule ein echter Gewinn.

Alle hatten ein ZIEL: sie wollten gemeinsam unsere Schule – das Kant – mit MINECRAFT architektonisch modellieren. Da die Zeit in der Schule nicht genügte, verabredeten sie sich auch in der Freizeit um – online vernetzt - weiterzubauen. Nach fünf Tagen und über einer Viertel Million Steinen war es geschafft. Das Projektvideo zeigt das Ergebnis sehr eindrucksvoll. Ein herzliches Dankeschön an Miriam Eisenhofer, die den Soundtrack - urheberrechtlich einwandfrei - hinzufügte.

"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern. Beteilige mich, und ich werde es verstehen." (Lao Tse) –  MAKE YOUR SCHOOL!!!

Musik: Das erste Lied ist 'Nostalgia' von GoSoundtrack. Nostalgia by GoSoundtrack Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.gosoundtrack.com/ Creative Commons — Attribution 4.0 International — CC BY 4.0 Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Music provided by Audio Library Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.youtube.com/watch?v=N_7lT7NuGZQ&feature=youtu.be Das zweite Lied ist 'Epic' von Bensound. Music by BENSOUND Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.bensound.com/royalty-free-music Creative Commons — Attribution 3.0 Unported— CC BY 3.0 Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Sapere aude - Wage zu wissen

Eine Gemeinschaftsaktion: Das Kant-Foto-Mosaik

Kant - Der Name ist Programm

"Der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit..."

Diese Antwort des Königsberger Philosophen Immanuel Kant (1724 - 1804) auf die Frage: "Was ist Aufklärung?" enthält eines der vornehmsten Ziele der modernen Schule: Erziehung junger Menschen zu mündigen Bürgern.

In einer komplizierten Welt ist es notwendig, Kinder und Jugendliche nicht nur mit den nötigen Kenntnissen auszustatten, sondern ihnen auch Maßstäbe und Möglichkeiten verantwortlichen Handelns zu vermitteln.

Das Kant-Gymnasium sieht sich dieser Aufgabe in besonderem Maße verpflichtet. Hier sollen sich die Schülerinnen und Schüler fundamentales Fachwissen aneignen und Handlungskompetenzen sowie Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf erwerben.

Zum Lernen kommt die Anwendung, zur Freiheit die Verantwortung.

Das Kant-Gymnasium Boppard hat einen großen Einzugsbereich in der Region und eine lange Tradition. Am 05.11.1765 erfolgte die schriftliche Genehmigung der ein Jahr zuvor von den Franziskanern in Boppard eröffneten Lateinschule durch den Kurfürsten von Trier. Nach Ausbau zum Vollgymnasium wurden 1905 die ersten 11 Abiturienten entlassen. Das heutige Schulgebäude (Altbau) in der Mainzer- und Gymnasialstraße wurde 1906 eingeweiht.

Die Schule hat heute ca. 700 Schülerinnen und Schüler, die derzeit von etwa 60 Lehrkräften unterrichtet werden. Weiterhin ist das Kant-Gymnasium eine der Ausbildungsschulen für Studienreferendarinnen und –referendare des Studienseminars Koblenz.